Netzwerk Sport und Politik für Fairness, Respekt und Menschenwürde

Neue Geschäftsstelle bei der dsj


Bei der dsj ist die Geschäftsstelle des Netzwerks „Sport und Politik für Fairness, Respekt und Menschenwürde“ angesiedelt. Foto: Fotolia

Seit Januar 2018 ist bei der Deutschen Sportjugend die neue Geschäftsstelle des Netzwerks „Sport und Politik für Fairness, Respekt und Menschenwürde“ angesiedelt. Das Netzwerk ist aus der Debatte um Herausforderungen im Umgang mit dem Phänomen „Rechtsextremismus“ im organisierten Sport und darüber hinaus gegründet worden. Seine Mitglieder sind Vertreter/innen des Bundesministeriums des Inneren, des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Beauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration, der Sportreferent/innen der Länder, des Städte- und Gemeindebundes, des Bündnisses für Demokratie und Toleranz, der Bundeszentrale für politische Bildung, des DOSB/der dsj, der Landessportbünde und des Deutschen Fußball-Bundes. Vorsitzender des Netzwerks ist Prof. Dr. Gunter A. Pilz.

Kontakt:
Geschäftsstelle des Netzwerks Sport und Politik für Fairness, Respekt und Menschenwürde

Nina Reip, Referentin
Tel: 069 6700 311
Fax: 069 6700 1 311
E-Mail: sportundpolitik@remove-this.dsj.de


Seite drucken